Hausarbeiten erledigen lassen und Gutes Tun - Geht das wirklich? Bei Valeriana schon!

Published on 21.05.2021


Heute widmen wir uns mal ein paar Facts und Insights über Menschen mit Migrationsgeschichte, die beruflich im Haushaltssektor tätig sind. Die Infos hierzu fanden wir auf der interaktiven Erklärseite von UN Women “How Migration is a Gender Equality issue”.

Weltweit gibt es über 67 Millionen Menschen, die im Haushaltssektor arbeiten. 11,5 Millionen davon sind Menschen mit Migrationsgeschichte.

Darunter finden ungefähr 8.5 Millionen Frauen mit Migrationsgeschichte eine Beschäftigung im Haushaltssektor und leisten wertvolle Arbeit als Reinigungskräfte, Haushälterin oder Betreuungsperson für Kinder. 

8.5 Millionen Frauen, wenn man genauer überlegt, sind das ungefähr genau so viele Menschen wie die Bevölkerung in der Schweiz. Im Vergleich dazu arbeiten weltweit 3 Millionen Männer mit Zuwanderungsgeschichte im Haushaltssektor.

Valeriana Mitarbeiterin in Action!

Trotz ihrer wertvollen Beiträge sind Menschen mit Migrationsgeschichte besonders im Bereich des Haushaltssektors mit vielen Herausforderungen und Risiken konfrontiert. Oftmals werden sie informell beschäftigt, wodurch faire Arbeitsbedingungen, ein Arbeitsschutz, eine offizielle Registrierung sowie eine Versicherung und Sozialleistungen nicht automatisch gewährleistet werden. Unter anderem werden dadurch Abhängigkeitsverhältnisse und ungleiche Machtdynamiken begünstigt. On top kommt häufig eine soziale Isolation der Migrant*innen aufgrund von sprachlichen und kulturellen Barrieren, was es ihnen erschwert, in ihrer neuen Heimat Anschluss zu finden.

Damit all diese Horror-Szenarien gar nicht erst entstehen, setzt sich Valeriana als Social Impact Start-up und Arbeitgeber aktiv für einen fairen Nebenverdienst für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte ein. Bei uns gibts 20% mehr Lohn als auf dem Markt, weil wir davon überzeugt sind, dass gute und ehrliche Arbeit einen gerechten Lohn verdient. Ebenso sind gute Sozialleistungen/Versicherungen (AHV, IV, EO, ALV, KTG, Unfallversicherung) für uns ganz selbstverständlich. Dadurch können wir auch die weit verbreitete Schwarzarbeit im Haushaltssektor verhindern und unseren Mitarbeitenden einen sicheren Arbeitsplatz ermöglichen. 

Neben all den “hard facts” der Beschäftigung liegt es uns besonders am Herzen, die Menschen, die sich entschieden haben, in der Schweiz eine neue Heimat aufzubauen, zu empowern und sie so beim Ankommen zu unterstützen. Das machen wir zum einen Dank «Integration durch Arbeit», in dem wir durch die Vergabe von Teilzeitjobs unsere Mitarbeitenden mit Migrationsgeschichte mit der hiesigen Bevölkerung zusammenbringen und ein «Wir-Gefühl» schaffen. 

Zum anderen vor allem durch wirkungsvolle Community Aktivitäten, wie z.B. Deutschkurse und “on the job” Schulungen, um die Skills der Mitarbeitenden zu fördern und sie untereinander zu connecten. Der Freizeitspass und Austausch ausserhalb der Arbeit dürfen natürlich auch nicht fehlen. Wir freuen uns jetzt schon, Ausflüge, Kurse und Workshops von Museumsbesuchen, über kulinarische Kochabende oder Ausflüge in die Natur zu organisieren, sobald es die Situation wieder erlaubt.

Fleißiger Austausch bei der letzten Valeriana Reinigungsschulung


Willst du auch Hausarbeiten erledigen lassen und dabei etwas Gutes tun? Und zwar für dich und andere? Dann buche hier bei Valeriana: valeriana.ch/buchen

We're the Valeriana Team

We share insightful stories in our newsletter from time to time. Become part of the Valeriana-Community. 🤗