Über uns Valeriana’s Rezeptküche: Ein kulinarischer Ausflug nach Sri Lanka

Heute gibt’s «Kottu Roti» in der Valeriana Rezeptküche - ein sehr beliebtes Gericht in der sri-lankischen bzw. tamilischen Küche und eines der Lieblingsrezepte unserer Mitarbeiterin Karunahari! Sie lebt zwar bereits seit 20 Jahren in der Schweiz, aber die Zubereitung des traditionellen Gerichts aus ihrer Heimat kennt sie immer noch aus dem Effeff. Also: Ärmel hochgekrempelt und mitgekocht!  

Meet Karunahari! :)

Kottu Roti bedeutet übersetzt so viel wie «gehacktes Brot». Allerdings wird für dieses Gericht nicht irgendein Brot gehackt: «Roti» ist ein ungesäuertes, flaches Fladenbrot, das traditionell aus Vollkornmehl aus Weizen zubereitet wird. Das Roti ist auch in der indischen Küche sehr bekannt und verbreitet, unter anderem als «Chapati». Du hast das köstliche Fladenbrot bestimmt schon als Beilage zu einem leckeren Curry gegessen!

Die Zubereitung von Roti, dem Hauptdarsteller in Karunaharis Rezept, ist zum Glück sehr einfach. Du brauchst nur Mehl, Wasser, Salz und optional Ghee oder Öl. Das ganze Rezept für das tamilische Fladenbrot findest du hier.

mhhh...lecker!

Nun fehlt zum «Roti» nur noch das «Kottu» ! Karunaharis Basis-Rezept ist vegetarisch. Du kannst aber auch eine Variante mit Fleisch oder Meeresfrüchten zubereiten.

Zutaten:
  • 2 -3 Tamilische Fladenbrote (Roti)
  • 1 Stange Lauch
  • 2 Karotten
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 5 Eier
  • Neutrales Öl 
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Chilipulver, optional: gemahlener Koriander

Zubereitung:
  • Zuerst das Gemüse waschen. Anschliessend die Karotten, die Zwiebeln, den Knoblauch und Lauch schälen und in kleine Stücke schneiden.
  • In der Zwischenzeit die Pfanne heiss werden lassen, das Öl hinzugeben und das Gemüse leicht anbraten. Würze das Gemüse mit Salz, Pfeffer und Chilipulver.
  • Schneide die Fladenbrote in dünne Streifen.
  • Als Nächstes werden die Eier aufgeschlagen und ebenfalls in die Pfanne gegeben und mit dem Gemüse angebraten. Ein ständiges Rühren hilft, damit nichts anbrät.
  • Als Letztes wird das in Streifen geschnittene Fladenbrot hinzugegeben. Nach Bedarf nachwürzen.

Wichtig ist, dass das Gemüse nur kurz angebraten und das Gericht heiss serviert wird. Traditionell wird zum Kottu Roti auch ein Curry gereicht, zum Beispiel ein Gemüse- oder Chicken-Curry. Es wird am häufigsten auf Festen und Geburtstagsfeiern gegessen. Also ein super Gericht für dein nächstes Familienfest oder Gathering mit Freund*innen.

Nallaa saappidunga! En Guete auf Tamilisch :)

Und zum Schluss noch ein Geheimtipp unseres Co-Founders Bora: Sein Lieblings-Sri-lankisches/ tamilisches Restaurant ist das «Friends Corner» in der Josefstrasse. Schau doch mal vorbei! ;)

 To be continued:
  • Weitere Rezepte unserer Mitarbeiterinnen findest du hier

Weitere Artikel

Hallo, wir sind das Valeriana Team.

Abonniere jetzt unseren Newsletter und erfahre in unserem Magazin regelmässig mehr zu den Themen Integration, Wir-Gefühl, Gut zu Wissen und Social Impact. 😁