Gemeinsam eine neue Sprache lernen

Publiziert am 27.01.2021


Chuchichäschtli? Man muss ja nicht gleich mit dem Schwierigsten anfangen... Um in einem neuen und fremden Land wirklich Fuss zu fassen, braucht es neben beruflicher und sozialer Einbindung jedoch unbedingt eine gemeinsame Sprache, in der man sich verständigen kann. Deshalb unterstützen wir unsere Mitarbeiter*innen auch darin, ihr Deutsch zu verbessern.


Michelle hilft den Frauen, ihr Deutsch zu verbessern

„Hand-Schuhe. Ja genau, in Deutsch sagen wir, dass wir uns Schuhe auf die Hände ziehen.“ In der Klasse wird gelacht. Und das ist schliesslich die Hauptsache: dass das Lernen Spass macht! Michelle Joho kommt jeden Montagabend ins Valeriana-Büro, um unseren Mitarbeiter*innen zwei Stunden lang die Grundlagen und Tücken der deutschen Sprache näherzubringen. Heute wird zu Beginn unser neuer Corona-Leitfaden besprochen, um herauszufinden, ob unsere Mitarbeiter*innen alles verstanden haben oder noch offene Fragen beantwortet werden können.

Vor dem Unterricht plaudern Embaba und Michelle noch ein wenig

Aktuell kommen aufgrund von Corona nur wenige Frauen in die Deutschklasse. Embaba und Nardos sind jedoch weiterhin hoch motiviert und lassen sich nicht davon abhalten. Uns lässt das zugegebenermassen auch ein wenig die Brust anschwellen vor Stolz! Oder wie in der Schweiz gesagt wird: Mir sind so stolz uf oi!

Nardos liest unsere Covid-Schutzmassnahmen durch

Wir sind das Valeriana-Team.

Von Zeit zu Zeit teilen wir gehaltvolle Stories in unserem Newsletter. Werde auch du Teil der Valeriana-Community. 🤗